Skip to main content
[Gesamt:1    Durchschnitt: 5/5]

Finden sie den Kaninchenstall der zu ihrem Kaninchen passt!

Die Auswahl eines richtigen Kaninchentalls kann in anbetracht der verschiedenen Marken und Bautypen, wahrlich eine kleine Herausfoderung sein. Zumal man als Kaninchenhalter nicht die genauen Bedürfnisse seiner Tiere kennt und durch die Werbeversprechungen der Kaninchenstallhersteller meist noch mehr verwirrt wird. Wir als Kaninchenratgeber haben deshalb das Geflecht aus den Kaninchenställen für sie entwirrt, damit sie ohne schlechtes Gewissen einen Kaninchenstall kaufen können.


Ihre Vorteile durch uns:

  • Umfangreiche technische Daten
  • Kostenlose Vergleichsberichte
  • Echte Bewertungen
  • In den meisten Fällen versandkostenfrei
  • Preise vergleichen und Geld sparen

Kaninchenställe die Bestseller:

Hier sind unsere Favoriten unter den Kaninchenställen, mehr Details zu den einzelnen Produkten finden sie in unseren Produktbeschreibungen, um dort hin zu gelangen einfach auf den Button „Details“ klicken!

Modell Preis
1 Kaninchenstall-Kerbl-4-Season Bestseller Kerbl Kaninchenstall 4 Season

214,96 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Detailszum Angebot
2 Zooprimus-Kaninchenstall-XXl Zooprimus Kaninchenstall XXL „Sheriff“

119,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Detailszum Angebot
3 Zooprimus Kaninchenstall Nr.56

109,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Detailszum Angebot
4 Kaninchenstall-zweistöckig-Paul Bestseller Serina Kaninchenstall „Paul“ Modell Nr.2

105,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Detailszum Angebot
5 Kaninchenstall Nanook XXL Nanook Kaninchenstall Moritz XXL

89,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Detailszum Angebot

Kaninchengehege die Bestseller:

Hier sind unsere Favoriten unter den Kaninchengehegen, mehr Details zu den einzelnen Produkten finden sie in unseren Produktbeschreibungen, um dort hin zu gelangen einfach auf den Button „Details“ klicken!

 

Modell Preis
1 Kaninchenfreilaufgehege-kerbl Kerbl Freilaufgehege verzinkt mit Sonnenschutz

54,83 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Detailszum Angebot
2 Kaninchenfreilaufgehege-Kerbl-mit-Ausbruchssperre Bestseller Kerbl Kaninchenfreilaufgehege mit Ausbruchsperre

103,35 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Detailszum Angebot
3 Kaninchenfreilaufgehege Promadino Promadino Freilaufgehege mit klappbarer Abdeckung

149,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Detailszum Angebot
4 Trixie Kaninchenfreilaufgehege XXL Trixie Kaninchenfreilaufgehege XXL

209,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Detailszum Angebot

 


Das Kaninchen ein beliebtes Haustier:

Kaninchen, gehören neben Katzen und Hunden zu den beliebtesten Haustieren der Deutschen und erfreuen unsere Gemüter jeden Tag auf’s neue. Damit sie möglichst viel Spaß an ihren Schützlingen haben, ist es wichtig, dass sie ihnen eine gute Behausung zu Verfügung stellen. Was wir unter einer guten Behausung verstehen erfahren sie im weiteren Verlauf des Beitrags.

Mit am wichtigsten ist der Kaninchenstall, denn dort verbringen die Tiere einen großteil ihrer Zeit. Damit sie den passenden Stall für ihr Kaninchen finden haben wir verschiedene Kaninchenställe und Kaninchengehege miteinander verglichen, sodass sie den passenden Kaninchenstall für ihr Tier finden. In unserer übersichtlichen Vergleichstabelle (oben) können sie die Ställe miteinander vergleichen und sich ihren Favoriten herauspicken.


Den richtigen Kaninchenstall kaufen, dass müssen sie beachten:

Wie bereits erwähnt gehört einer guter Kaninchenstall zu dem wichtigsten Kaninchenzubehör für einen Kaninchenhalter. Dabei ist sehr wichtig, dass sie auf die Bedürfnisse ihres Kaninchens Rücksicht nehmen. Doch wie sehen diese Bedürfnisse aus? Hier die wichtigsten Punkte die sie beim Kauf eines Kaninchenstalls berücksichtigen müssen:

  • Ist ausreichend Platzt für die Kaninchen vorhanden? (min 4m²)
  • Wo will ich den Kaninchenstall hinstellen? (außen oder Innenhaltung)
  • Muss ich Kompromisse eingehen?
  • Welche Materialien sind am besten für meinen Kaninchenstall? (Fichte, Eiche Buche etc.)
  • Wie viel kostet ein guter Kaninchenstall? (Gibt es gute Kaninchenställe zum Schnäppchenpreis.

Damit sie sich nicht unendlich mit diesen Fragen beschäftigen, finden sie bei uns alle nötigen Informationen die sie brauchen um die richtige Entscheidung zu treffen. In unserer Beitragsreihe über artgerechte Kaninchenhaltung erfahren sie mehr zu diesem Thema.


Kaninchenstall kaufen, die richtige Stallgröße

1.Die Größe des Kaninchenstalls

Für ein mittelgroßes Kaninchen sollten mindestens 3 Quadratmeter Platz zu Verfügung stehen. Höhere Maße werden natürlich von den Kaninchen willkommen geheißen, aber leider haben viele Besitzer einfach nicht den Platz einen „XXL- Kaninchenstall“ in ihrer Wohnung zu platzieren. Die Platzbedingungen gelten für Meerschweinchen nur bedingt. Hier reichen auch kleinere Grundflächen.

2.Schutz und Sicherheit der Kaninchen:

 Kaninchen drohen außerhalb der sicheren Wohnung  viele Gefahren außer  Wind und  Wetter. Der Stalll muss außerdem vor den natürlichen Fressfeinden der kaninchen geschützt werden . Zu diesen Fressfeinden gehören Hunde, Katzen, Greifvögel und vor allem Mader. Oben abgebildet ist eine Alarmanlage die diese Tiere abschrecken soll.


3. Schutz vor Hitze 

Bei schönen Wetter ist es das Beste für die Tiere sie an die frische Luft zu lassen. Aber Vorsicht, im Sommer kann der Kaninchenstall zur tödlichen Falle werden, wenn er in direkt in der Sonne steht. Ideal ist es wenn der Stall gut durchlüftet wird und noch eine Versteckmöglichkeit vorhanden ist.

Kaninchenhaus kaufen

4. Ein Rückzugsort für die Kaninchen.

In der freien Wildbahn graben die nächsten Verwandten unseres Zwergkaninches gerne Löcher in den Boden um sich vor Hitze und Fressfeinden zu schützen. Da diese Angewohnheit in unserem Garten nicht erwünscht ist, muss eine andere Versteckmöglichkeit her. In diesem Fall kann du ein kleines Häuschen ins Gehege stellen oder zur Not auch einen Pappkarton verwenden.

 


Kaninchenstall kaufen, finde den passenden Stalltyp für deinen Liebling!

Sie haben sicher schon bemerkt das Kaninchenstall nicht gleich Kaninchenstall sondern es verschiedene Bautypen gibt. Im folgenden Abschnitt erfahren sie wie sie die Bautypen voreinander unterscheiden und welche Vor bzw. Nachteile sie mit sich bringen.


Kaninchenstall einstöckig kaufen

 

Einstöckiger Kaninchenstall:

Der Stall ist das eigentliche „Haus“ der Tiere. In den meisten Fällen sind nicht alle Wände des Geheges mit Draht umspannt, sondern haben eine oder mehrere Wände aus Holz. In manchen Fällen sind die Kaninchenställe sogar auf einer Erhöhung installiert, was dem Kaninchen zusätzlich Schutz vor Fressfeinden bietet. Wie auch das Dach besteht der Boden des Kaninchenstalls aus Holz, dieser kann dann mit Heu oder ähnlichem bestückt werden.


Kaninchenstall kaufen

 

Zweistöckiger Kaninchenstall:

Beliebt bei vielen Haltern sind  die Doppelstöckigen bzw. zweistöckigen Kaninchenställe. Sie verfügen meist über eine bessere Raumnutzung, als die einstöckigen Modelle. Das bedeutet einerseits mehr Platz für dein Kaninchen und für den Halter mehr Platz in der Wohnung. Wir können diesen Stallbautypen nur empfehlen, da der Platzbedarf pro weiterem Kaninchen steigt. In einem anderen Beitrag von uns lernst du warum du Kaninchen auf gar keinen Fall alleine halten solltest.


Kaninchenfreilaufgehege kaufen

 

Freilaufgehege für den Garten:

Ein schöner sonniger Tag und saftiges Grün, ihr Kaninchen könnte sich kaum glücklicher schätzen, als den Tag in einem großen Freilaufgehege zu verbringen. In den meisten Fällen handelt es sich hier um ein stabiles Holzgerüst, dass komplett mit Draht umspannt ist und so ihren Tieren Schutz vor unerwünschten Gästen wie Madern bietet.


Hinweis:  Desweiteren  gibt es Kaninchenställe die auch für die Außenhaltung von Kaninchen geeignet sind. Jede dieser Haltungsformen bringt ihre Vor und Nachteile mit sich. In einem anderen Beitrag erfahren sie wie sie ihren Kaninchenstall wetterfest machen.

Kaninchenställe für den innen Bereich

Kaninchenställe die für den innen Bereich gebaut wurden, besitzen häufig eine Plastikschale als Boden und sind von einer Gitterkonstruktion umgeben. Dieses kann man in den meisten Fällen nach oben öffnen oder es gleich ganz entfernen. Beliebt sind diese Ställe für die Haltung von 2 Kaninchen, aber ganz gerne wird hier auf die größeren, doppelstöckigen Kaninchenställe zurückgegriffen.

 

Kaninchenställe für den Außenbereich

Kaninchenställe die für den Außenbereich eingesetzt werden sollen, müssen um einiges stabiler sein, als die, die nur für den innen Bereich geeignet sind. So schön es auch sein mag seine Kaninchen auf einem saftigen Stück Grün grasen zu sehen, so muss der Stall auch Wind, Wetter und gegenfalls auch Raubtieren standhalten. In den meisten Fällen handelt es sich bei diesen Ställen um die mehrstöckigen Varianten, da diese stabiler in ihrer Bauweise sind.


Unser Tipp:Um den Platz Bedürfnis ihrer Kaninchen gerecht zu werden , können sie auch beides kombinieren. D.h sie können ein Freilaufgehege an dem Stall anbringen, sodass die Tiere mehr Freiraum haben.

Welches Holz ist für meinen Kaninchenstall geeignet?

Für den Kaninchenstall kannst du eigentlich jedes Holz verwenden, da die Tiere auch in der freien Wildbahn mit den verschiedensten Holzarten in Kontakt kommen. Daher gibt es keine besonders geeigneten oder ungeeigneten Materialien für den Kaninchenstall. Sie sollten allerdings beachten, dass Hartholz eine wesentlich höhere Lebensdauer als Weichholz hat.


Eichenholz:

Das Holz der Eiche bietet hervorragenden Eigenschaften für den Bau eines Kaninchenstalls, es ist sehr fest und verfügt über einen sehr hohen Abnutzungswiderstand. Also bestens geeignet für einen robusten Kaninchenstall.

Buchenholz:

Buchenholz wird vor allem für Möbel und Parkett verwendet, es ist sehr hart und besitzt genau wie das Eichenholz über einen sehr hohen Abnutzungswiderstand. Es ist allerdings weicher als Eichenholz, was es nur bedingt geeignet macht für den Kaninchenstall.

Fichtenholz:

Das Fichtenholz gehört zu den Weichhölzern. Es verfügt im Gegensatz zum Eichen und Buchenholz über keine so hohe Druckfestigkeit. Das bedeutet, dass es die Kaninchen zernagen können und somit  das Gehege beschädigen.


 

Unser Tipp: Um den ganzen noch ein Sahnehäubchen aufzustetzen, sollten sie zum Schluss das Holz auf jeden Fall noch versiegeln. Die feuchtigkeitsabweisende Oberfläche macht den Stall noch mal ein Stück robuster als er sowieso schon ist. Ganz wichtig ist allerdings, das die Glasur nicht giftig ist, da Kaninchen nun mal gerne am Holz des Stalls knabbern. In unserem Beitrag Kaninchenstall streichen finden sie Tricks und Tipp zu diesem Thema

Welchen Boden soll ich für meinen Kaninchenstall kaufen?

Im wieder stellen sich Kaninchenhalter die Frage, welcher Boden ist für meinen Stall und mein Kaninchen am besten und wovon sollte ich die Finger lassen? In folgenden Abschnitt wird es darum gehen, wie sie die Lebensdauer ihres Stalls erhöhen und gleichzeitig noch Arbeit bei der Reinigung sparen.


Kotwanne für Kaninchenstall

 

Der perfekte Kaninchenstallboden: Die meisten Kaninchenställe sind aus Holz, d.h sie sind sehr empfindlich gegenüber Feutigkeit, das wissen auch die Kaninchenstallhersteller. Deshalb ist eine Kotwanne, die Urin und Kot abhält schon beim Kauf mit dabei.  Wenn man einen Kaninchenstall kaufen möchte sollte man daher unbedingt darauf achten, dass ein Kotwanne mit im Stall verbaut wurde.

Boden für Kaninchenstall ,Holzlasur

 

Kaninchenböden abdichten bzw. versiegeln: Leider verfügen nicht alle Kaninchenställe über so eine praktische Einrichtung (Kotwanne) , daher solltest du in Erwägung ziehen, den Boden des Geheges zu versiegeln um seine Lebensdauer zu erhöhen. Alternativ kannst hier PVC oder Teichfolie verwenden, diese ist ebenfalls wasserdicht und lässt sich leicht reinigen.

 


Welchen Draht soll ich für den Kaninchenstall kaufen?

Der Draht ist mit einer der wichtigsten Bestandteile eines Kaninchengeheges, damit die Tiere nicht ausbüchsen können oder Räubern zum Opfer fallsn. In folgen Abschnitt lernen sie welchen Draht sie für ihren Kaninchenstall kaufen bzw. verwenden sollten. Dabei gibt es mehrere Möglichkeiten wie sie ihren d Kaninchenstall sicher vor Räubern machen und einem unerwünschtem Freigang vorbeugen

 


Volierendraht für Kaninchenstall

Volierendraht:

Die erste Möglichkeit ihren Kaninchenstall zu umzäunen ist mit Volierendraht (oben abgebildet). Den großen Nachteil den dieser Draht an sich hat, ist das er sehr dünn ist und die Abstände zwischen den einzelnen Gitterelementen relativ hoch sind. Bei diesem Draht haben Räuber leichtes Spiel in das innere des Kaninchenstalls zu gelangen.

Drahtgitter für Kaninchenstall

Drahtgitter:

Die zweite Variante seinen Stall zu schützen sind Drahtgitter. Die Gitter haben zwischen den einzelnen Elementen nur einen geringen Abstand, dass macht es für Räuber  umso schwieriger diese durch zu beißen. Am besten hält das ganze, wenn das Gitter in dem Rahmen des Kaninchenstalls verbaut wird. Diesen Draht können wir ihnen besonders an Herz legen, wenn sie Probleme mit Madern haben. Auch Ratten haben kein leichtes Spiel durch diesen Draht hindurch zu kommen


Kaninchenstall kaufen, was darf ein guter Stall kosten?

Wenn du einen Kaninchenstall kaufen möchtest kommst du um die Frage: Wie viel Geld muss ich für einen anständigen Kaninchenstall investieren?, nicht herum. Dazu kommt dann auch noch: Ist ein teurerer Kaninchenstall wirklich besser?.Was darf ein guter Kaninchenstall kosten

Um dir diese Fragen mit bestem Gewissen beantworten zu können, haben wir unseren Vergleich ins Leben gerufen.Wir haben die einzelnen Hersteller und Produkte miteinander verglichen und können dir nun sagen, dass es bereits sehr gute Ställe für einen recht günstigen Preis zu haben gibt. Allerdings ist es wie sonst auch im Leben, Qualität hat ihren Preis und wer billig kauft, kauft zweimal. Auf die Mindestanforderungen im qualitativen Bereich sind wir bereits eingegangen.

Ein artgerechter Stall, der gleichzeitig noch hochwertig verarbeitet ist, liegt in der Regel zwischen 100 und 200 Euro. Die meisten davon online erworben. In diesen Ställen lassen sich 2-4 Kaninchen unterbringen ohne das die Tiere zu wenig Platz haben. Wer bereits  ein paar Euro mehr  investieren möchte bekommt auch Varianten mit härterem Holz, die eine höhere Lebensdauer aufweisen. Schau doch mal in unseren Bestellern nach vielleicht findest du ja bereits einen  Stall der dir zusagt und zu deinem Kaninchen passt.

Vorsichtig solltest du dabei  bei vermeintlichen Schnäppchen sein, wie es oft bei einfachen Käfigen der Fall ist. Meistens sind diese Käfige günstiger, weil sie erstens sehr klein sind und zweitens keine hochwertigen Materialien verbaut wurden. Außerdem solltest du auch beachten, dass du Kaninchen immer zu zweit halten solltest, damit das arme Tier nicht vereinsamt.

Unsere Empfehlung lautet daher:

  • Kaninchenställe zwischen 100 und 200 Euro bieten den Tieren ausreichend platz
  • Kaninchen nicht in Käfige sperren, nur weil diese günstiger sind.
  • Bei teuren Ställen einfach vergleichen und kräftig sparen. 😉

 

Der perfekte Stellplatz für den Kaninchenstall

Wenn du für deine Kaninchen einen Kaninchenstall kaufen willst, dann solltest du dir schon vor dem Kauf überlegen wo du ihn denn hinstellst. Die Frage nach dem perfekten Standort für den Stall lässt sich leider nicht so spontan beantworten, hierfür solltest du ein paar Bedingungen berücksichtigen. Soll der Stall in die Wohnung oder nach draußen? Handelt es sich bei meinem Kaninchenstall eher um ein Gehege als um einen Stall oder eine Kombination aus beiden Elementen?

Um den perfekten Standort zu finden, bedarf es ein wenig Zeit. Trotzdem haben wir für dich ein paar nützliche Tipps für dich gesammelt um dir die Standort Auswahl zu erleichtern. Da der Standort sich genau wie der Stall, auf das Wohlbefinden deiner Tiere auswirkt, haben wir extra einen Arktikel verfasst, der sich allein mit diesem Thema befasst.


 

Kaninchenstall winterfest machen

Kaninchen sind im Winter durch ihr Fell vor der Kälte geschützt, die häufigsten Gründe für eine Erkrankung sind Wind und Feuchtigkeit. In manchen Fällen dient das weiße Fell auch als Tarnung, wie zum Beispiel bei diesem Schneehasen.

Wie mache ich einen Kaninchenstall winterfest?

Jedes Jahr auf’s neue steht der Winter vor der Tür, manchmal kommt er nur schleichend und ab und zu kommt er mit einem überraschenden Kälteeinbruch wahrlich ins Haus geschneit. Für uns Menschen ist das kein Problem, aber für die Kaninchen draußen kann es im Winter ziemlich kalt werden.

Da muss doch der Kaninchenstall winterfest gemacht werden oder? Jein, denn zu diesem Zeitpunkt haben die Kaninchen schon ihr Winterfell und können der Kälte somit problemlos strotzen. Wichtig ist nur, das der Kaninchenstall vor Feuchtigkeit geschüzt ist und die Tiere nicht auf einem kalten Boden ausharren müssen.

Bei manchen Kaninchenstallherstellern wird eine Abdeckung für den Kaninchenstall mitgeliefert, wichtig ist nur das eine ausreichende Frischluftzufuhr im Stall vorhanden ist. Falls keine Abdeckung vom Hersteller mitgeliefert wird, tut es auch eine herkömmliche Noppenfolie. Mehr zum Infos zur Überwinterung von Kaninchen finden sie unserem Beitrag „Kaninchenstall winterfest machen“


 

Kaninchenstall kaufen oder doch selber bauen?

Mit einem Eigenbau können sie jede Menge sparen, aber damit es sich wirklich lohnt müssen sie das passende Werkzeug zur Hand haben und eine gewisse Menge Kreativität mit sich bringen.

Einen Kaninchenstall kaufen oder doch selber bauen?

Ob sie einen Kaninchenstall kaufen oder ihn selber bauen, das bleibt ganz ihnen überlassen. Wenn sie handwerklich geschickt sind, dann wird es sicherleich keine große Schwierigkeit sein einen Kaninchenstall in Handarbeit anzufertigen. Aber falls sie handwerklich nicht so geschickt sind oder keine Zeit haben einen Stall selbst zu konstruieren ist nicht abwegig einfach einen fertigen Bausatz im Internet zu bestellen. Zwar spart ein Eigenbau Geld, aber es braucht auch Zeit bis sie alle nötigen Teile beisammen haben, hier gilt es abzuwägen.

Kaninchenställe auf dem Markt gibt es viele. Egal für welchen Stallltypen sie sich nun entscheiden. Bevor sie den Aufbau anfangen sollten sie sich die Montageanleitung oder die selbst gefertigte Skizze genaustens anschauen, damit der Aufbau reibungslos klappt. Die Kosten für einen guten Kaninchenstall liegen in der Regel zwischen 100 und 200 Euro, je nach Hersteller und Material. Selbstverständlich gibt es auch Premiummodelle die deutlich teurer sind.

Wo soll ich meinen Kaninchenstall kaufen?

Kaninchenställe sind genau wie meisten Produkt sowohl im Internet als auch im Fachhandel erhältlich. Klar haben sie im Fachhandel den Vorteil, dass sie den Stall anfassen und gewissermaßen auch testen können. Aber um die Preise zu vergleichen müssen sie von Fachhandel zu Fachhandel fahren und in den meisten Fällen den Stall selbst nach Hause transportieren. Bei uns hingegegen können sie die Preise online vergleichen und somit jede Menge Zeit und Geld sparen.

Wichtige Fragen rund um das Thema Kaninchenstall kaufen?

Neben den ganzen Fragen die wir in unserem Hauptartikel beantwortet haben, gibt es noch jede Menge  anderer Fragen die noch beantwortet werden müssen. In unserem FAQ findest du daher alle WICHTIGEN Fragen die sich ebenfalls mit dem Thema Kaninchen befassen. Falls du nach einem bestimmten Artikel oder Stall suchts, kannst du auf unserem Blog nachschauen oder den Produktfilter benutzen. Die wichtigsten Fragen findest du allerdings hier!